Erweiterung Grundschule Bodenkirchen

Der Entwurf bietet eine möglichst optimale Einbindung der Fehlflächen in ein Gesamtkonzept, das sowohl den Bereich der Hauptschule, als auch Grundschule in seiner Identität stützt. Ebenso bleibt der gewohnte ortsübliche Charakter des Dorfes durch das erhaltene Schulhaus bestehen. Die Angliederung der Flächen an bereits vorhandene Erschließungsstrukturen und Funktionsbereiche führen zu einer flächensparenden Lösung. Durch die Einbeziehung des Dachraumes der Grundschule werden vorhandene Gebäudestrukturen der Bausubstanz maximal ausgenutzt.

Objektdaten

BAUHERR: Gemeinde Bodenkirchen
NUTZFLÄCHE: 5.920 m²
FERTIGSTELLUNG: 2003
LAGE: Hauptstr. 17, Bodenkirchen
PLANUNG: Feigel-Huber Architekten
BRI: 7.757 m³
MITARBEITER: Michael Kapser
Exposé