HLG Erweiterung Speiseraum

Am Hans-Leinberger-Gymnasium mußte im Rahmen der G8 und der ansteigenden Schülerzahlen der vorhandene Speiseraum für die Mittagsversorgung von 95 m² für 300 Schüler auf eine Gesamtfläche von 390 m² erweitert werden. Die vorhandene Küche wurde als Regenerierküche ausgebaut und die Essensausgabe dementsprechend vergrößert. Die erdgeschossige Erweiterung des Speiseraums schließt direkt an den vorhandenen Speiseraum an, erstreckt sich in den zentralen Zugangsbzw. Pausenhof und nimmt ihren Platz selbstbewusst und überzeugend zum Bestand ein. Gleiches Material an Dach und Wand unterstützen den fast schon skulpturalen Ansatz des Gebäudes. Dies wird insbesondere von allen Geschossen des Bestandes aus sichtbar.

Objektdaten

BAUHERR: Stadt Landshut
BAUBEGINN: 2005
FERTIGSTELLUNG: 2007
LAGE: Jürgen-Schumann-Str. 20, 84034 Landshut
PLANUNG: Feigel-Huber Architekten
BRI: 2.580 m³
MITARBEITER: Bernhard Englmeier, Barbara Anetsberger
Exposé