Erweiterung Medizinische Klinik Passau Bauteil 1

Die Klinik Passau Kohlbruck, eine Reha-Einrichtung der Deutschen Rentenversicherung Südbayern, wurde 1984 erbaut, 1994 erweitert und von Oktober 2003 bis April 2006 umgebaut und erweitert. Um den wachsenden medizinischen Anforderungen gerecht zu werden, entstanden 3 Anbauten als Empfang und Cafeteria (Bauteil 1), als Therapie- und Schulungsbereich (Bauteil 2), sowie als Erweiterung des Bewegungsbads und des Speisesaals (Bauteil 3). Ein kleiner Anbau (Bauteil 4) an die Technik- und Garagengebäude komplettiert die Neubauteile. Im 5-geschossigen Bestand wurden die Eingangshalle inkl. Erschließungsbereichen, sowie große Teile der Funktionsräume (Speisesaal, Bäderbereich, Verwaltung) umgebaut oder renoviert.

Objektdaten

BAUHERR: Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd
NUTZFLÄCHE: Neubau HNF 1.500 m², Umbau HNF 2.373 m²
FERTIGSTELLUNG: 2008
LAGE: Kohlbruck, Passau
PLANUNG: Feigel-Huber Architekten
BRI: Neubau 10.682 m³, Umbauten im Bestand 50.386 m³
MITARBEITER: Frederik Wiese, Stefanie Betz
Exposé