Neubau Wohnhaus S.P.

Der zweiteilige Baukörper mit Sockelgeschoss und zweigeschossigem, würfelförmigen Wohngeschoss reagiert auf (den genius loci) die Besonderheit des Ortes. Dunkel gehalten, in seiner Putzstruktur ruppig ausgeführt interpretiert das langgezogene Sockelgeschoss mit Erschließungsatrium die bestehende Hangkante parallel zur Erschließungsstraße. Der klar gegliederte Wohnwürfel im Obergeschoss, nimmt im Volumen die umliegende Bebauung auf und erschließt das nach Süden gelegene Grundstücksplateau. Der einfach aufgeteilte Grundriss mit den bewusst gesetzten Öffnungen umzeichnet die besonderen Ausblicke zum Stadtwahrzeichen, der Burg Trausnitz innerhalb des Gebäudes. Das Wohnhaus wurde in konventioneller Bauweise errichtet.

Objektdaten

BAUHERR: Dres. S.-P.
NUTZFLÄCHE: 320 m²
FERTIGSTELLUNG: 2007
LAGE: Brühfeldweg., Landshut
PLANUNG: S. Feigel-K. Huber Architekten
BRI: 2.000 m³
MITARBEITER: Thomas Dumps
Exposé