Zweifachsporthalle Essenbach

Der Markt Essenbach errichtet bedingt durch die häufigen, außerschulischen Großveranstaltungen in der Multifunktionshalle „Eskara“ eine eigene Doppelsporthalle für den Schul- und Vereinssport. Die Halle schließt städtebaulich den vorhandenen Schulhof nach Nordwesten ab und schirmt den Schall von der B15 ab. Bedingt durch die Lage am Ortseingang unmittelbar neben der „Eskara“ und aufgrund des ortstypisch wenig tragfähigen Baugrunds wird die Halle eingegraben. Im EG befinden sich die Umkleiden, im KG Geräteräume, Technik- und Lehrerumkleiden. Bodenplatte und Umfangswände im KG werden in WU-Beton, die Hallenstützen in Beton und das Dachtragwerk aus Spannbetonbindern errichtet. Dachkonstruktion als Stahlträger mit kostengünstigen Sandwichpaneele, innen mit abgehängter Metalldecke. Als Fassadenverkleidung ist eine senkrechte, naturbelassene Holzverschalung, in Teilbereichen Faserzementplatten, vorgesehen.

Objektdaten

BAUHERR: Markt Essenbach
BAUBEGINN: 2012
FERTIGSTELLUNG: 2014
LAGE: Essenbach
PLANUNG: Feigel-Huber-Dumps Architekten (LPH 1 – 9)
BRI: 14.118 m³
MITARBEITER: Frederik Wiese, Christine Mauer, Jutta Aktaran
Exposé